Medizin aktuell

Nachrichten Gesundheit

Nachgedacht über ...

 

Übersicht Reisen

Nachrichten Reisen

Nachgedacht über ...

Neu: Woher stammt das Wasser auf unserer Erde.

Bisher dachte man das es die Kometen und Asteroiden waren, die einen Großteil des Wasser auf unseren Planeten brachten.
Wird Wasser im Inneren der Erde produziert? Hier eine neue Theorie, Dez. 2014, Ohio State University.Wasser aus dem Erdinneren?
Noch ein Grund mehr die Erde zu schützen, wie zum Beispiel gegen Fracking, da wird tief in die Erde gebohrt und dann Substanzen in diese Löcher gepresst. Hier, der harmlose Mix
Dann wäre noch die Frage offen, wie lange hält sich der Mix in den Zwischenräumen? Und was ist dann, wenn der Mix der ja nicht mit dem Gestein identisch ist, zermalmt oder ausgewaschen wird? Bleiben die Hohlräume? Gibt es Erdabsinkungen. Oder verschwindet gar unser Grundwasser? Dann könnten die Weltfirmen uns ihr Wasser verkaufen, das aus tiefen Schichten herauf gepumpt wird.  MONOPOL WASSER! Auf alle Fälle eine gruslige Vorstellung.  Nachtrag: Januar 2015, Fracking erzeugt Erdbeben in Ohio! Zum Bericht

„Deklaration ohne Wenn und Aber“: Wasserchemiker fordern Offenlegung aller Fracking-Chemikalien - Erhebliche Wissenslücken bei Rückfluss und Entsorgung  ZUM BERICHT

Widerstandsfähige Biopflanzen kontra Genveränderte

Genmais, die Eu wird dafür bald eine Zulassung herausgeben, somit kann er dann angebaut werden.
Doch zu bedenken ist, es wird nicht nur bei genveränderten Mais bleiben,
sonder wird sich auf mehrere ertragsreicheren Sorten von Gemüse und Obst erstrecken.
Die Folge davon ist, dass immer mehr Obst und Gemüsesorten verschwinden.
Denn diese natürlichen, nicht "so" ertragsreicheren Sorten, rentieren sich nicht mehr angebaut zu werden.
Dabei geht es auch gesünder und die Vielfalt der Sorten bleibt erhalten.
Widerstandsfähige Biopflanzen, neues Fachgebiet der Uni Kassel zum Bericht

Genaueres über den Mindestlohn

Haben Sie das gewusst?  Das von den 28 Staaten der EU, 21 Staaten mit einem gesetzlichen Mindestlohn sind. Die Angestrebten 8,50 Euro Mindestlohn sollte ab 2014 gelten und 2017 dann bundesweit. Doch die 8,50 Euro sind jetzt schon im letzten Drittel der westlichen führenden Wirtschaftsländern zu finden.
Näheres über die realen Mindestlöhne 2001-2013, reale Entwicklung gesetzlicher Mindestlöhne, nominale Entwicklung gesetzlicher Mindestlöhne, nationale Mindestlöhne pro Stunde
2014, finden in diesem PDF Von Dr. THORSTEN SCHULTEN, Wissenschaftler im Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Institut in der Hans-Böckler-Stiftung.
Eine ausführliche Tabelle der Hans Böckler Stiftung über die Mindestlöhne EU, und auch außerhalb der EU. Tipp für die Interessierten, DIE WSI MINDESTLOHNDATENBANK

Die Flüsse Europas im Klimawandel

Das Wasser der Flüsse wird immer intensiver von Energieversorgern und der Landwirtschaft sowie der Industrie genutzt. Schön das jetzt ein 4 jähriges Projekt von der EU mit 9 Mill. Euro bezuschusst wurde. Es handelt sich um das Projekt "Mars" und wird von Aquatische Ökologie der Universität Duisburg-Essen koordiniert, ferner sind 24 Partner aus 16 Ländern mit eingebunden. Pressemitteilung

Verbrauchertipps, Krank von Lebensmitteln in Privathaushalten

Nur die gemeldeten Lebensmittelinfektionen und Lebensmittelvergiftungen belaufen sich auf mehr als 100.000 Erkrankungen im Jahr! Wohl gemerkt, nur die Registrierten.
Der Schwachpunkt scheint zu sein: Mangelndes Wissen und der richtige Umgang mit Lebensmitteln in Privathaushalten.  Einen sehr guten Leitfaden (für junge und erfahrene Haushalte) brachte nun unter Verbrauchertipps das Bundesinstitut für Risikobewertung heraus. Zum Kostenloser Download (PDF)

PC/Computer vernetzen sich unauffällig, nur durch Schall!

H. Hanspach und M. Goetz, beide experimentieren im Frauenhofer Institut FKIE. Sie haben mit nicht hörbaren Audiosignale Daten von einem Computer zum Anderen übertragen. Das ist noch nicht alles.
Geht eine neue Gefahr von Computer aus?  Zum Beispiel der "BadBios, gibt es ihn?"
Zum Bericht

Den Mindestlohn hintergehen

Wie befürchtet sind schon einige am Rechnen wie sie die Erhöhung für sich einstreichen können. Solche Machenschaften sind äußerst "UNSOZIAL" Wie in so vielen Dingen ist wieder sehr viel mehr Ehrlichkeit gefragt. Zum Bericht

Mindestlohn, 21 Länder haben ihn

Mindestlohn, ein Millionengeschäft!

Besonders zweifeln die Forschungsinstitute, Politik und einige Chefs von Großkonzernen an den Erfolg des Mindestlohns.
Doch zunächst einmal, was müssen diese Geringverdiener (unter 7,50 Euro brutto die Stunde) dafür leisten. Ich kenne viele die

Weiterlesen: Mindestlohn, 21 Länder haben ihn

Neuste Studien. Treibhausgasemissionen, Wasser immer weniger, fünf vor zwölf!

Wasser wird LuxusNeuste Studien: Treibhausgasemissionen, Wasser immer weniger, fünf vor zwölf!
Klimaforschung wird immer noch von einigen Staaten und auch Menschen auf die leichte Schulter genommen. Dabei ist es höchste Zeit umzudenken und anzufangen, sich mehr in Sachen Klimaforschung zu informieren. Schon bald könnten 500 Millionen Menschen davon betroffen sein. Das sollte aber erst die "Spitze des Eisberges sein".
Zu den Studien des Potsdamer Institut für Klimaforschung.

Aktuelle Seite: Home Nachgedacht über ...